Kreditkarten – Kredit ohne Schufa

Kreditkarten

Die Kreditkarte ist ein treuer Begleiter. Sie wird fürs Online Shopping benötigt. Im Ausland verrichtet sie ebenfalls wichtige Dienste. So trägst du weniger Bargeld mit dir herum, was dich vor Diebstahl schützt. Bei negativer Schufa verweigern viele Banken jedoch eine klassische Kreditkarte mit Kreditrahmen.

So klappt es trotzdem mit der Kreditkarte!

Prepaid-Kreditkarten sind die Lösung

Beim Prepaid-Handy musst du das Guthaben vorher aufladen. Erst dann kannst du das Smartphone für Telefonate nutzen. Sobald der eingezahlte Betrag aufgebraucht ist, musst du eine neue Aufladung vornehmen. Dieses Prinzip lässt sich auch auf Kreditkarten übertragen. Eine Prepaid-Kreditkarte startet mit einem Guthaben von 0 Euro. Wenn du 100 Euro einzahlst, kannst du diese Summe am Automaten abheben oder dafür shoppen gehen. Kostet das Produkt 100,49 Euro, wird die Zahlung abgelehnt. Eine Aufladung lässt sich bequem durch eine Überweisung vom Girokonto vornehmen.

Du genießt eine volle Kostenkontrolle. Die Schufa spielt absolut keine Rolle, da du das Geld vorher einzahlen musst. So geht die Bank kein Risiko ein, denn du kannst keine Schulden machen. Der Verfügungsrahmen ist auf das Guthaben begrenzt. Einen Kreditrahmen wie bei echten Kreditkarten gibt es nicht. Das ist sogar ein Vorteil: Kriminelle können höchstens das Guthaben entwenden.

Hier findest du eine Auswahl an Prepaid-Kreditkarten:

– VIABUY Prepaid Mastercard

Natürlich wird bei VIABUY auf einen Schufa-Check verzichtet. Ein Gehaltsnachweis ist ebenfalls nicht notwendig. Die Kreditkarte wird innerhalb von nur 24 Stunden verschickt. Du kannst die Karte mit einer SEPA-Überweisung kostenlos aufladen. Zudem kosten Zahlungen in Euro keine Gebühren.

Die einmalige Ausgabegebühr beträgt 69,90 Euro. Ab dem zweiten Jahr liegt die Jahresgebühr nur noch bei 19,90 Euro. Außerhalb der Euro-Zone zahlst du eine Einsatzgebühr von 2,75 %. Dafür musst du bei der VIABUY Prepaid Mastercard kein extra Girokonto eröffnen.

Vorteile und Nachteile:
+ schufafreie Kreditkarte
+ schneller Versand
+ kommt ohne Girokonto
– Ausgabegebühr
– keine Maestro-Funktion

– Fidor SmartCard

Die Fidor SmartCard überzeugt mit attraktiven Leistungen. Du kannst die Vorteile einer MasterCard und von Maestro in einer Kreditkarte nutzen. Eine Schufa-Auskunft findet nicht statt. Parallel zur Kreditkarte wird ein gratis Fidor Smart Girokonto eröffnet. Über dieses Konto kannst du deine Prepaid-Kreditkarte managen. Eine Aufladung ist per Banküberweisung kostenlos möglich.

Es wird keine Jahresgebühr erhoben. Dieser Punkt ist positiv hervorzuheben. So kannst du die Kosten für deine Kreditkarte gering halten. Deshalb ist die Fidor SmartCard für Verbraucher interessant, welche ihre Karte nur gelegentlich benötigen.

Außerhalb der Eurozone fallen keine Gebühren für den Karteneinsatz an. Auf eine Auslandseinsatzgebühr für Fremdwährungen wird verzichtet.

Vorteile und Nachteile:
+ keine Jahresgebühr
+ ohne Schufa
+ Maestro- und MasterCard
– nur mit Girokonto
– Sondergebühr von 3 % für Casinos und Wettbüros

– PAYBACK Visa PrePaid

Diese Prepaid-Kreditkarte weiß mit ihrem Bonusprogramm zu überzeugen. Ab dem zweiten Jahr wird eine Jahresgebühr von 29,00 Euro erhoben. Doch du profitierst von zusätzlichen PAYBACK-Punkten, die diese Kosten wettmachen können.

In der Euro-Zone fallen keine Kosten für Bargeld an. Außerdem dieser Zone musst du mit 1,75 % des Umsatzes rechnen. Der Karteneinsatz außerhalb der EWU kostet ebenfalls 1,75 %. Wer sich öfters in Nicht-Euro-Ländern befindet, ist mit der Fidor SmartCard günstiger dran.

Vorteile und Nachteile:
+ PAYBACK-Punkte
+ keine Schufa-Auskunft
+ kostenloser Karteneinsatz in der EWU
– Jahresgebühr von 29,00 Euro (ab dem 2. Jahr)
– außerhalb der Euro-Zone höhere Kosten

Fazit: Kreditkarten gibt es auch ohne Schufa!

Du hast eine negative Schufa? Bezüglich einer Kreditkarte ist das kein Thema. Es stehen genug Anbieter zur Auswahl. Die einzige Einschränkung besteht darin, dass es sich um Prepaid-Kreditkarten handelt. Du musst die Karte vorher aufladen, bevor du sie nutzen kannst. Dieses Prinzip trägt zu deiner Sicherheit bei und ermöglicht dir einen besseren Finanzüberblick.

Schufafreie Kreditkarten mit Verfügungsrahmen

Eine echte Kreditkarte ist meist mit einer Schufa-Anfrage verbunden. Echt bedeutet: Es gibt einen Kreditrahmen, den du ausreizen kannst. Das Geld wird automatisch von deinem Girokonto abgebucht. Alternativ musst du den fälligen Betrag per Überweisung begleichen.

Tipp: Du hast bisher nur Ablehnungen erhalten? Dann kommt eine Prepaid-Kreditkarte als Alternative infrage. Es gibt nur ein Problem. Mit der Zeit kann es mühsam sein, das Guthaben per Hand aufladen zu müssen. Außerdem schränkt dich eine Prepaid-Karte in deiner Flexibilität ein. Im Ausland ist es schwer, die Kreditkarte mit Geld zu versorgen.

Zum Glück gibt es einige Anbieter, die der Schufa keinen so hohen Stellenwert beimessen. Sie bewilligen eine Kreditkarte trotz grenzwertiger Schufa-Daten.

– Advanzia Mastercard Gold

Die Advanzia Bank aus Luxemburg führt eine großzügige Schufa-Prüfung durch. Anfangs liegt der Kreditrahmen bei 1.000 Euro. Zahlst du deine Rechnungen fleißig zurück, lässt sich diese Summe vielleicht aufstocken. Generell kannst du zwischen einer Rückzahlung in Raten oder dem vollen Gesamtbetrag wählen.

Auf eine Jahresgebühr wird verzichtet. Zudem fallen keine Kosten an, wenn du die Kreditkarte außerhalb der Euro-Zone nutzt.

Insgesamt hast du bis zu 7 Wochen Zeit, um deine Rechnungen zu begleichen. Verpasst du diese Frist um nur einen Tag, fallen relativ hohe Strafzinsen an. Wenn du Geld abhebst, werden von diesem Tag an Gebühren berechnet.

Zusätzlich zur Mastercard Gold gibt es ein Paket aus Versicherungen. Unter anderem sind eine Auslandsreisekrankenversicherung und eine Reiserücktrittsversicherung inklusive.

Vorteile und Nachteile:
+ keine Jahresgebühr
+ wohlwollende Schufa-Prüfung
+ echter Kreditrahmen
+ Versicherungspaket
– hohe Gebühren bei Zahlungsverzug
– tägliche Kosten für Bargeld am Automaten

– Deutschland-Kreditkarte Classic

Bei dieser Kreditkarte handelt es sich um eine VISA-Card der Dresdner Firma PaySol. Es wird dauerhaft auf Grundgebühren verzichtet. Die Kreditkarte bietet dir bis zu 15 % Rabatt in über 300 bekannten Onlineshops wie DaWanda oder Görtz.

Vor der Bewilligung wird eine Schufa-Prüfung durchgeführt. Doch die Deutschland-Kreditkarte ist auch bei schlechter Bonität erhältlich. Der Antrag kostet dich keinen Cent, deshalb solltest du es einfach versuchen. Zu Beginn erhältst du einen kleineren Kreditrahmen. Als zuverlässiger Verbraucher kannst du schon bald um eine Aufstockung bitten.

Außerhalb der Euro-Zone werden 1,75 % des Umsatzes für den bargeldlosen Zahlungsverkehr berechnet. Die Automatengebühr liegt stets bei 3 %, mindestens jedoch bei 5,95 Euro.

Vorteile und Nachteile:
+ echte Kreditkarte
+ einmalige Rückzahlung oder Ratenzahlungen möglich
+ auch bei grenzwertiger Schufa
+ keine Jahresgebühr
– außerhalb der Euro-Zone teuer
– hohe Automatengebühr

Tipp: Dein Partner bzw. Lebensgefährte oder ein guter Freund hat eine positive Schufa? In diesem Fall kann er eine Partnerkarte für dich beantragen. Die Bonität ist irrelevant, da er für deine Rechnungen aufkommt. So hat die Bank kein zusätzliches Risiko und kann dir die Kreditkarte ohne Schufa ausstellen.

– Barclaycard New Visa

Bei der Barclaycard New Visa gibt es eine Partnerkarte für Familie und Freunde. Dieser Service kostet 10 Euro im Jahr. Vor allem in der Euro-Zone ist diese Kreditkarte eine gute Wahl. Hier fallen keine Gebühren für den bargeldlosen Zahlungsverkehr an. Im Euro-Ausland sind es 1,99 % der Gesamtsumme.

Vorteile und Nachteile:
+ keine Jahresgebühr
+ eine Partnerkarte für jährlich 10 Euro (ohne Schufa!)
+ Euro-Abhebungen gebührenfrei
+ kontaktloses Bezahlen durch NFC-Technologie
– Antragsteller muss positive Schufa haben
– hohe Gebühren im Ausland

Vorsicht vor unseriösen Angeboten

Im Internet findest du Lockangebote wie “Kreditkarte mit 5.000 Euro Kreditrahmen ganz ohne Schufa!”. Das ist leider ein unseriöses Versprechen. Oftmals erhältst du eine teure Prepaid-Kreditkarte. Zusätzlich gibt es ein unverbindliches Angebot für einen Privatkredit.

Fazit: Bei echten Kreditkarten wird immer eine Schufa-Anfrage durchgeführt. Schließlich streckt dir der Anbieter das Geld vor. Einige Unternehmen legen den Schufa-Score jedoch sehr freundlich aus. Sie gewähren dem Antragsteller einen geringen Kreditrahmen von 500 bis 1.000 Euro. Wer seine Rechnungen pünktlich begleicht, darf sich schon bald an einer höheren Summe erfreuen.

Du kannst die Schufa-Auskunft nur mit einer Prepaid-Kreditkarte oder mit einer Partnerkarte umgehen.